Mache die Dinge so einfach wie möglich - aber nicht einfacher (Albert Einstein)

In diesem Blog geht es um das Produktmanagement in der Softwareentwicklung. Neben den allgemeinen Fragen des Fachgebiets steht das Thema Innovationsmanagement im besonderen Fokus. Sie finden hier aber auch Inhalte zur agilen Softwareentwicklung, oder zu wirtschaftlichen Fragestellungen.

Ethik der künstlichen Intelligenz

Wenn Sie sich ein wenig mit dem Thema der künstlichen Intelligenz befassen, werden Sie schnell auf Fragestellungen stoßen, die über die reine Technologie hinausgehen oder auch über die betriebswirtschaftlichen Aspekte.

Über intelligente Algorithmen verleihen wir Maschinen menschliche Fähigkeiten, und fragen uns richtigerweise ob diese Software allen ethischen Aspekten genügt.

Continue Reading

Aufzeichnungen der Digility – The Capital of Digital Reality

In der letzten Woche war ich auf der Photokina in Köln. Parallel hierzu hat die Digility stattgefunden, die sich mit Technologien wie Augmented Reality oder Virtual Reality befaßt hat.

Die Inhalte waren interessant, und was noch besser ist: Die Aufzeichnungen der Vorträge sollen bald veröffentlicht werden.

Continue Reading

Die energetischen Effekte der Digitalisierung

Im ZDF war am Wochenende eine Sendung über den Energieverbrauch des Internets zu sehen, der meiner Meinung nach Werbung verdient hat. Leute, die Software entwickeln, können sich einige wertvolle Denkanstöße aus diesem Beitrag mitnehmen.

Continue Reading

Industrie 4.0 – Der Wandel in der Arbeitswelt eine große Herausforderung für Beschäftigte

Das gemeinnützige Weltwirtschaftsforum hat eine Studie veröffentlicht, die zeigt, wie grundlegend sich im Zuge der Digitalisierung gerade die Arbeitsmärkte ändern.

Viele Jobs werden wegfallen, und viele Jobs werden neu entstehen. In Deutschland entsteht aufgrund dieses grundlegenden Wandels gerade ein riesiger Schulungsbedarf.

Continue Reading

Entwicklung neuer Produkte mit Design Sprints

In der Softwareindustrie sind agile Entwicklungsmethoden inzwischen fest etabliert. Die Grundidee ist hierbei, Mitarbeiter unterschiedlicher Disziplinen zusammen an einen Tisch zu bekommen, um mit denen in endlicher Zeit und in einer iterierenden Vorgehensweise marktreife Lösungen zu entwickeln.

Unter dem Oberbegriff des „Design Sprints“ halten diese Methoden zunehmend Einzug in andere Arbeitsgebiete, wie das Design, wo die Problemstellungen ähnlich gelagert sind.

Continue Reading

Lean UX und kollaboratives Design

Das UI einer Softwarelösung und die gesamte Nutzungserfahrung des Benutzers mit einem Produkt („User Experience“) werden immer wichtiger, und entscheiden heutzutage über den Erfolg vieler Softwareprodukte mit.

Dabei ist eine kollaborative Arbeitsweise – auch genannt Lean UX – das Vorgehensmodell der Wahl. Im Verlag o’Reilly ist die zweite Auflage eines passenden Buches  hierzu erschienen. Ein freies Kapitel gibt einen ersten Einblick in diese Methode. 

Continue Reading

Agile&Scrum

Priorisieren und Auswählen von Ideen

Als ProduktownerIn oder ProduktmanagerIn ist man normalerweise für eine lange Liste von Ideen und Anforderungen verantwortlich. Um damit sinnvoll umzugehen, und gute Produkte zu entwickeln, muß man…

Allgemein

EU Code Week – Der Nachwuchs lernt das Programmieren

Ich habe gelesen, daß inzwischen über 90% aller Berufe Computerkenntnisse erfordern. Auch die Produkte, die wir zum Beispiel in Deutschland, aber auch weltweit herstellen, beinhalten mehr und mehr S…

Innovation

Ethik der künstlichen Intelligenz

Wenn Sie sich ein wenig mit dem Thema der künstlichen Intelligenz befassen, werden Sie schnell auf Fragestellungen stoßen, die über die reine Technologie hinausgehen oder auch über die betriebswir…

PM-Themen

Aufzeichnungen der Digility – The Capital of Digital Reality

In der letzten Woche war ich auf der Photokina in Köln. Parallel hierzu hat die Digility stattgefunden, die sich mit Technologien wie Augmented Reality oder Virtual Reality befaßt hat. Die Inhalt…

Wirtschaft

Arbeiten 4.0 – Produktivitätswachstum

In vielen entwickelten Volkswirtschaften ist die Geburtenrate schon seit vielen Jahren gering. Das langfristige Wachstum hängt daher vom Produktivitätszuwachs ab. Dieses Wachstum hat sich aber z.…