Posts Tagged ‘Beispiele’

Strategische Grundlagen der digitalen Transformation

Das Thema „digitale Strategie“ gehört zu den Kernthemen auf der Homepage von McKinsey.

Einer dieser Artikel befaßt sich mit den Grundlagen der Digitalisierung (siehe Link im Artikelanhang), und ist sehr gut verwendbar, um zu verstehen, wie z.B. die neuen Strategien aussehen können, die im Rahmen der Industrie 4.0 möglich sind.


Lernideen – Onlinekurse

Nachdem ich Ihnen in der letzten Woche einige Fortbildungsveranstaltungen zum Thema „Unternehmensgründung“ empfohlen habe, habe ich heute einige frei verfügbare Kurse rund um das Thema „Computing“ zusammengestellt.


Unternehmertum und der Global Entrepreneurship Summit 2016

Junge Unternehmen leisten zweifelsohne einen wichtigen Beitrag zum wirtschaftlichen Wachstum eines Landes und sie geben wichtige Impulse für die Beschäftigung.

Trotzdem ist es nicht einfach, ein Unternehmen zu gründen. In der nächsten Zeit gibt es einige interessante Schulungsangebote, oder es finden Messen oder Veranstaltungen statt, die sich mit dem Thema „Gründen“ auseinandersetzen.


Phasen des Unternehmenswachstums

Die Digitalisierung kann unterschiedliche Chancen bieten. Eine Chance könnte es sein, daß man mit einer eigenen Produktidee unternehmerisch tätig wird.

Um solche Chancen nutzen zu können, kann es nicht verkehrt sein, sich gelegentlich mit der Frage zu beschäftigen wie sich neue Unternehmen generell entwickeln, und welche Entwicklungsphase welche Anforderungen an die Unternehmensstrategie stellt.


Acht Grundregeln der Innovation

Die Unternehmensberatung McKinsey&Company hat einen längeren Bericht verfaßt, der sich mit den acht Grundregeln der Innovation befaßt.

Hierzu kann ich an einigen Stellen praktische Erfahrungen beisteuern.


Winterpause 2015 – Alles Gute zu Fest und Jahreswechsel

Das Wasser läuft erst ganz langsam aus der Badewanne ab, und zum Schluss geht es rasend schnell. Genau so fühle ich mich jedes Jahr am Jahresende; vielleicht geht es Ihnen ja ähnlich.

Wie üblich werde ich auch in diesem Jahr eine Weihnachtspause einlegen. Ich wünsche Ihnen besinnliche Feiertage, und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


17 Wochen Bis Davos

Ein mal jährlich treffen sich international führende Politiker, Wirtschaftsexperten und Journalisten auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, um über aktuelle globale Fragen zu diskutieren.

In diesem Jahr steht das Thema der vierten industriellen Revolution auf der Agenda.

In dem Zusammenhang ist mir eine Artikelserie aufgefallen, die vorbereitend einige solcher Schlüsseltrends aus der Brille der IT Industrie darstellt.


Mit Fuzzy Metriken Innovationskraft messen

Wie auf anderen Gebieten auch, kommt man auch im Bereich des Innovationsmanagements nicht ohne eine Erfolgskontrolle aus. Daher müssen auch die Investitionen in das Thema „Innovationen“ gelegentlich begründet werden.

Hierfür benötigt man Metriken. Der weiter unten angegebene Artikel fasst einige Möglichkeiten zusammen, zeigt aber auch Schwierigkeiten auf.


Marktdynamik und vergangene Wirtschaftsimperien

In der letzten Zeit sind einige Artikel entstanden, die einen guten Einblick in die Geschwindigkeit geben, in der sich Märkte heute ändern.

Diese Artikel geben damit einen in die Bedeutung die das Thema Innovation heute einnimmt, und sie zeigen wie wichtig es ist, das Unternehmen stets an die neuen Gegebenheiten anzupassen.


Die Zukunft der Arbeit, oder auch „Arbeiten 4.0“

Der Dialog des „Bundesministerium für Arbeit und Soziales“ zum Thema „Arbeiten 4.0“ läuft immer noch.

Daher beschäftige ich mich heute mit den neuesten Trends auf dem Gebiet der „Arbeitswelt der Zukunft“.


In 90 Tagen zu einem Innovationssystem

Der DAX ist heute mit einem sehr großen Verlust aus dem Handel gegangen, und zeitweise waren es fast zweistellige Verluste. Schon mehreren sich die Stimmen, die behaupten, daß der Kapitalismus selbst in der Krise steckt.

Dazu passt ein Beitrag aus dem zur Zeit kostenlosen Angebot des Harvard Business Review mit dem Thema „Wie man in 90 Tagen zu einem Innovationssystem kommt“.


Digitalisierung der Arbeitswelt – Grünbuch Arbeiten 4.0

Vor ein paar Wochen hat das „Bundesministerium für Arbeit und Soziales“ einen Dialog zum Thema „Arbeiten 4.0“ gestartet.

Dieser Dialog setzt sich mit den (notwendigen) Änderungen der modernen Arbeitswelt auseinander, die sich aus der zunehmenden Digitalisierung ergeben.

Ich möchte Sie hier dazu anregen, einmal selbst über diese neue Arbeitswelt nachzudenken.


Innovationsstrategie: Der Emerging Technologies Hype Cycle

Eine der ersten Fragen auf dem Weg hin zu einer „Innovationsstrategie“ ist die Frage, welche neue Technologien gerade entstehen, und als wie marktreif sich diese Technologien darstellen.

Den (jährlichen) „Emerging Technologies Hype-Cycle“, der von der Firma Gartner herausgegeben wird, gibt es nun schon eine ganze Zeit, und die dort aufgezeigten Einschätzungen erweisen sich bei näherem Hinsehen als realitätsnah.

Es lohnt sich also, einen Blick auf dieses Werkzeug zu werfen.


Die Bedeutung der Innovationskultur

Es zeigt sich daneben für mich ganz deutlich, daß es dem EU-Partnerland Griechenland auch an einer Innovationskultur mangelt. Letztendlich geht die Misere auch darauf zurück, daß das Land nicht wettbewerbsfähig ist, und -wie es scheint- es wohl auch nicht werden will.

Eine Innovationskultur, die für Länder taugt, kann auch für Unternehmen nicht verkehrt sein.


Eine Innovationsstrategie ist notwendig

Vor circa einem Jahr ist in Harvard Business Review ein Artikel über das Thema „Innovationsstrategie“ erschienen, der einige wichtige Tipps enthält. Es werden dort Innovationsstrategien einzelner Firmen behandelt, und es wird gezeigt, welche Schritte notwendig sind, um zu einer eigenen Strategie zu kommen.


Kreativitätstechniken und Innovation

Das Kreativität und Innovationskraft zusammenhängt, dürfte jedermann klar sein. Manche behaupten zwar, daß Kreativität angeboren ist. In Wirklichkeit läßt sie sich jedoch trainieren, wie ein Muskel. Die Frage ist „warum“, und „wie“.


Inkubatoren und Kreativität

In der letzten Zeit haben viele Firmen versucht, Innovationen anzuregen, indem sie Mitarbeiter dabei unterstützen, firmenintern Unternehmen zu gründen. Hierbei ist die Vorgehensweise ähnlich, wie bei den externen „Inkubatoren“.


Unternehmensgründung in der Schweiz

Sehr viele schweizerische Unternehmen werden von Ausländern gegründet. Deutschland stellt die zahlenmäßig größte Gruppe unter den ausländischen Gründern. Ein Grund für das agile Gründungsgeschehen ist die Innovationskraft der Schweiz und die hohe Qualität des Standortes gerade auch für IT Unternehmen.

Es lohnt sich also ein Blick über den Tellerrand.


Unternehmensgründung und Scheitern

Heute wurde gemeldet, daß Deutschland bei Technologiegründungen nur den 14ten Platz einnimmt. Auf der anderen Seite scheitern gerade junge Unternehmen in den ersten Jahren.

Deshalb lohnt es sich, mal wieder auf das Thema „Unternehmengründung“ zu schauen.


Business Transformation, Innovation und die Future-Perfect-Methode

Heute geht es um eine Methode, die ich in einem Nebensatz in einem Bericht gelesen habe. In dem Bericht ging es um die Zusammenfassung zu einer Konferenz zu den Themen Innovation und Unternehmergeist.

Diese Future-Perfekt-Methode hat sogar schon gute Ergebnisse geliefert, wie einer der Referenten vorträgt.


Winterpause – Alles Gute zu den bevorstehenden Festlichkeiten

Wie an jedem Jahresende geht es auch in diesem Jahr sehr schnell. Gerade noch gearbeitet, und ehe man es sich versieht, ist Weihnachten und Silvester. Die ersten Weihnachtsmärkte sind jedenfalls schon wieder abgebaut.

Ich werde auch in diesem Jahr die übliche Weihnachtspause einlegen, und wünsche Ihnen daher schon heute besinnliche Feiertage, und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Digitalisierung der Arbeitswelt – Die nächsten 50 Jahre

Die Publikation „McKinsey Quarterly“ ist kürzlich 50 Jahre alt geworden, und publiziert aus diesem Anlass einen Abriss der wahrscheinlichen Entwicklung nächsten 50 Jahre, die die Profession des Managers vor sich hat.

Die Referenz auf die Studie mit dem Titel “Management: The next 50 years” finden Sie am Ende meines Beitrages (zusammen mit weiteren Lesetipps).


Buchbesprechung – The Making of Design

Am Wochenende habe ich mir das im Titel erwähnte Buch von Gerrit Terstiege ausgeliehen, und darin gelesen. Wer mehr über die Arbeitsweisen im  Bereich der Produktentwicklung und im Design wissen will, ist meiner Meinung nach dort gut aufgehoben.

Weil mir das Buch gut gefallen hat, möchte ich es heute kurz besprechen, und Ihnen die Lektüre ans Herz legen.


Neue Geschäftsmodelle durch das Cloud Computing

Das Thema des Cloud Computing rückt zunehmend in das Bewußtsein der Öffentlichkeit.

Dies liegt sicher daran, daß sich langsam zeigt, daß dieses spezielle Modell der Datenverarbeitung einen großen wirtschaftlichen Nutzen bietet. Auch erkennt man langsam, daß hierdurch neue Geschäftsmodelle möglich werden.

Trotzdem zeigt sich, das sich hierdurch auch die Anforderungen die Mitarbeiter verändern.